Global Mental Health

Schwere Menschenrechtsverletzungen an psychisch Kranken

sind weltweit verbreitet, vor allem in Ländern, in denen es keine oder fast keine psychiatrische Versorgung für den größten Teil der Bevölkerung gibt, d.h. in den meisten Low-and Middle-Income Countries. Sie finden in hohem Maße außerhalb psychiatrischer Einrichtungen statt.
In den wenigen psychiatrischen Einrichtungen dieser Länder, die für die normale Bevölkerung zugänglich sind, finden aber häufig ähnliche und zusätzliche Mißhandlungen (Medikamentendosierung, wahlloser Einsatz von Elektrokrampftherapie u. a.) statt.

Wir recherechieren diese Menschenrechtsverletzungen im Rahmen des Aktionsnetzes Heilberufe von Amnesty International
(http://amnesty-heilberufe.de/).

Ausführliche Hintergrundsinformationen finden Sie auf unserer Seite:

www.mental-health-and-human-rights.org.

Wenn Sie sich dafür interessieren oder mitarbeiten wollen, schreiben Sie mir (mihup@web.de). Wir haben eine eigene Stiftung gegründet, die derzeit in der Elfenbeinküste und Burkina Faso gemeindepsychiatrische Projekte unterstützt:

www.mindful-change.org

Eine allgemeine Übersicht über die Situation der Global Mental Health und der Strategien, die geeignet sind, die Lage zu verbessern, finden Sie in einem umfassenden Artikel der “Lancet Commission on Global Mental Health and sustainable development” von 2018:

https://www.thelancet.com/pdfs/journals/lancet/PIIS0140-6736(18)31612-X.pdf

Dieser Text kann kostenlos gelesen werden, erfordert aber eine Registrierung. Eine nicht-offzielle Version finden Sie hier:

https://ora.ox.ac.uk/objects/uuid:dbd7597d-11b9-4491-b48d-574caef3a9e8/download_file?safe_filename=2018_The%2BLancet%2BCommission%2Bon%2BGlobal%2BMental%2BHealth%2Band%2BSustainable%2BDevelopment_AAM.pdf&file_format=application%2Fpdf&type_of_work=Journal+article

Im Februar 2019 hat das Aktionsnetz Heilberufe eine Fachtagung über Menschenrechtsverletzungen an Menschen mit psychischen Erkrankungen, Epilepsie und geistiger in Kassel veranstaltet. Hier Links zu:

Beispiele

In Bali (Indonesien) werden zahlreiche psychisch Kranke, in der Regel schizophrene Patienten, in Verschlägen oder Käfigen über Jahre und Jahrzehnte angekettet, manchmal werden ihre Füße in Holzblöcken gefesselt. Es wurde im Ersten Deutschen Fernsehen, im “Spiegel” und anderen Zeitschriften darüber berichtet und es gibt zahlreiche Videos auf youtube über diese Situation. Auch die indonesische Regierung gesteht diese elementaren Menschenrechtsverletzungen ein, die sich in ganz Indonesien abspielen.
Zur Lage in ganz Indonesien gibt es eine gute Recherche, eine neue Kampagne mit Presseerklärung und Video von Human Rights Watch:
www.hrw.org/breakthechains

Weltspiegel: “Psychisch Kranke auf Bali”




Ein Film über die Situation in Westafrika:

Sierra Leone 2019:

Breaking the chains – Sierra Leone’s uphill struggle to reform mental health
(The New Humanitarian, 13. 11. 2019)
https://www.thenewhumanitarian.org/feature/2019/11/13/Sierra-Leone-mental-health